Aktuell

(Stand 12.07.2024)

Achtung: Neue e-Mail-Adresse:

  fam-feuchter@web.de

Im August sind wir in Urlaub. Wir sind erreichbar unter: 

  +49-160-9936 5658 


So. 20. Okt ab 10 Uhr:

"Sonntagsfrühstück"


So. 1. Dez. ab 10 Uhr

"Sonntagsfrühstück" 


Fr. 6. Dez. 20 Uhr:

Konzert mit dem "Jens Wimmer Trio"

In Deutschland gibt es nur wenige Boogie-Spezialisten am Piano. Jens Wimmer gehört dazu. Wir konnten ihn nur gewinnen, weil kurz vor Weihnachten das Buchen einfacher ist. Rhythmus und gute Unterhaltung sind garantiert. Wir erinnern uns noch gut an das Konzert mit den Dreien vor über 15 Jahren.


 

Kultur

2024 2. Halbjahr: Es geht weiter. Genaueres bei "Termine" oder Spalte "Aktuell"

Unsere Events sind nicht mehr ganz so reichlich wie in früheren Zeiten. Um so mehr lohnt sich ein Besuch in unseren Räumen mit dem besonderen Ambiente.


Familienfeiern

Wir organisieren für Sie Feste und Feiern jeder Art.  Wir servieren  in unseren Räumen mit dem besonders gemütlichen Ambiente auch am Tisch. Beispiele für Menuefolgen finden Sie zur Orientierung unter "Familienfeiern".


Weinproben

Seit 2000, dem Eröffnungsjahr unseres Lokals, zelebrieren wir im November zwei besondere Weinproben: Mit Kulinarik zu jedem der sieben Weine und einer Weinregion als Thema.(siehe rechte Spalte bzw unten).


Gutscheine:

Für alle Events und Restauranttermine gibt es Gutscheine, die wir auch gerne verschicken!


Candlelight-Dinner 

... evtl. in Planung


Öffnungszeiten:

Kultur: Freitags ab 19:00

Familienfeiern: Nach Ihren Wünschen

Sonntagsfrühstück: ab 10 Uhr

Familienfeiern & Gruppenevents

... machen wir wieder sehr gerne!! Wir servieren auf dem Buffet, aber auch an den Tischen, per Teller oder mit Schüsseln und Platten – nach Ihren Wünschen und was möglich ist. 


"Sonntagsfrühstück" 

Das etwas bescheidenere Brunch-Format seit Coronazeiten

.. und zeitversetzt:


Sa. 9. Nov. 19 Uhr 30

"1. Kulinarische Weinprobe"

mit Weinen aus dem Hessisschen Bergland.Musikalische Begleitung: N.N. 

Das Hessische Bergland liegt zwischen Heidelberg und Frankfurt. Es ist das kleinste Anbaugebiet in Deutschland - mit einer Exklave östlich von Frankfurt. Je kleiner das Gebiet, desto mehr Mühe geben sich Winzer - auch dort. Wir haben fast eine Woche probiert. Genossenschaften sind spärlich gesät, Privatwinzer gibt es deutlich mehr. Wie immer beginnen wir aber mit Genossenschaftsweinen, in 2025 folgen die Privatwinzer. Wir sind auf Ihr Urteil gespannt. Jeder der sieben Weine wird ganz traditionell von Kulinarik begleitet. Und dazwischen erfreut uns Musik.

Sa. 16. Nov. 19 Uhr 30

"2. Kulinarische Weinprobe"

mit Weinen aus dem Hessischen Bergland. Musikalische Begleitung: Das "Duo Kartak".